Nideggen

Die Kleinstadt Nideggen liegt südlich im Rurtalgebiet auf einer Bergkuppe am Rande des Nationalparks Eifel. Auch hier fließt die Rur durch das Stadtgebiet. An den Ortsteil Schmidt nebenan grenzt die zweitgrößte Talsperre Deutschland, die Rurtalsperre Schwammenauel, an. Ein Highlight in Nideggen sind die Buntsandsteinfelsen, die steil aus dem Rurtal aufragen. 

Sehenswertes 

Bei einem Besuch in Nideggen lohnt es sich die Altstadt und ihre Fachwerk- und Buntsandsteinhäuser zu besichtigen. Vom zentralen Marktplatz aus blickt man auf die zwei historischen Stadttore. Nach zehn Minuten Fußweg gelangt man von der romanischen Pfarrkirche aus, zu einem der ältesten erhaltenen Freskogemälden Deutschlands und der Burg Nideggen.

Die Burg Nideggen wurde von 1177 bis 1191 von Wilhelm II Graf von Jülich errichtet. Durch historische Ereignisse wurde die Burg bisher zweimal renoviert, im Jahre 1909 und 1955. Ein Burgmuseum gibt es dort seit 1979. Die dortige Ausstellung gibt Einblicke in das Leben zur Zeit des Mittelalters. 

Ein weiterer sehenswerter Ort ist der Skulpturenpark in Nideggen, welcher ehrenamtlich von den Mitgliedern des Kunst-und Museumsverein errichtet worden. Das Bestreben war es  eine Verbindung zwischen dem „Dürener Tor“, wo schon seit 1971 Ausstellungen präsentiert werden, und dem „Skulpturenpark“, der nun mit gestifteten Skulpturen bereichert wurde, herzustellen. Öffnungszeiten und Preise finden Sie hier

Ganz in der Nähe

Nächstgelegen zum Stadtteil Schmidt liegt Eschauel. Dort befindet sich ein Sonnenstrand am Ufer der Rurtalsperre. Neben einer faszinierenden Kulisse finden Sie hier auch einen großzügigen Sandbadestrand. Die gute Wasserqualität wird seit Jahren vom Umweltministerium ausgezeichnet. DER DLRG bewacht in den Sommerferien und an Wochenenden den Badebereich. Wassersport ist in fast jeder Form möglich. 

Museen 

Neben dem Mittelalter-Museum in der Burg Nideggen, finden Sie auch regelmäßig neue Kunstausstellungen im Dürener Tor. Schauen Sie hier doch mal nach der nächsten Ausstellung. 

Verkehr 

Auf ihrer Strecke von Düren nach Heimbach fährt die Rurtalbahn idyllisch neben der Rur. Im Stadtgebiet liegen die Haltepunkte Zerkall  und Abenden sowie der Bahnhof Nideggen-Brück, an denen die Züge stündlich halten. 

Alle wichtigen Informationen sowie weitere Freizeittipps finden Sie hier.