Düren: Moderne und Erholung zugleich!

 

Mit etwa 90.000 Einwohnern ist die Stadt Düren eine der großen Mittelstädte am Rand der Eifel. Düren liegt zwischen Aachen und Köln in Nordrhein-Westfalen und wird von der Rur durchflossen. Das Stadtbild ist geprägt von mehr als 1300 Jahren wechselvoller Geschichte und Industrialisierung.

Die Wirtschaft Düren lebt von Gewerben, die noch traditionell produzieren. Dazu gehören solche im Bereich Textil, Papier und Metallverarbeitung, welche schon seit dem 15. Jahrhundert bestehen. Durch das außergewöhnlich weiche Wasser der Rur, wurde die Papier- und Textilproduktion begünstigt.

Im Jahre 1710 errichtete Rütger von Scheven die erste Papiermühle in Düren – heute Kanzan Spezialpapiere. Ein Jahrtausend später gab es in Düren 17 Papierfabriken, 11 Tuch- und Deckenunternehmen, ein Walzwerk und zwei Eisengießereien. Noch heute arbeiten die meisten sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten in einem verarbeitenden Gewerbe in Düren.  

Neben dem Gewerbe etablierte sich die Stadt auch als „Stadt der Märkte“ durch den Handel. Viele Einzelhändler haben ihre Geschäfte in der Innenstadt, deren Einkaufszone sich von der Wirtelstraße über den Kaiserplatz am Rathaus bis zur Annakirche erstreckt. Zur profitableren Vermarktung der Stadt begann die Umsetzung des vom Stadtplaner Hans-Joachim Hamerla entworfenen „Handlungskonzeptes Innenstadt“ Anfang 2013. Mit dem 2005 eröffneten Einkaufszentrums „StadtCenter Düren“ in der Nähe des Bahnhofs, sollten zusätzliche Kunden angelockt werden. Dort gibt es dann u.a. Angebote wie die Aktion „Düren leuchtet“, bei der die Geschäfte bis Mitternacht geöffnet sind. 

Sehenswertes

Neben den vielfältigen Einkaufsmöglichkeiten lohnen sich die Rad- und Wanderwege in Düren. Der 180 km lange RurUfer-Radweg führt von der Rur-Quelle in den belgischen Ardennen bis zur Mündung in die Maas im niederländischen Roermond. Die 524 km lange Wasserburgen-Route verbindet mehr als 130 Burgen am Rand der Eifel und in der Kölner Bucht. Die Grünroute führt auf 370 km entlang der schönsten Naturgebiete zwischen Beringen in Belgien, Heerlen in den Niederlanden und Düren in Deutschland durch eines der ehemals größten Steinkohlereviere Europas. 

 

Aktuelle Fest- und Veranstaltungstage

Finden Sie hier mehr heraus.